© Rüdiger Schall

Das Festival

Wenn zu Beginn der Sommerferien die bunten Zirkuszelte im Uferpark aufgebaut werden, wenn Gaukler, Clowns und Pantomimen auf der Uferstraße ihre Kunststücke zeigen, wenn Musikgruppen dem Publikum einheizen und Tanz- und Theater­ensembles in Staunen versetzen, dann ist Kulturuferzeit. Seit 1985 werden im Uferpark im Sommer die Zelte fürs „Kulturufer“ aufgestellt, ein großes zehntägiges Festival mit Musik und Tanz, Theater, Varieté und Kabarett in insgesamt 30 Zeltveranstaltungen sowie mit zahlreichen Straßenkünstlern aus der ganzen Welt. Darüber hinaus gibt es Open Air Kino, einen großen Kunst­handwerkermarkt und für das leibliche Wohl sorgen verschiedene Gastronomien.
Last but not least: Das Kulturufer ist ein wunderbares Familienfestival! Eines der Highlights ist das vielfältige, kostenlose Angebot auf der Aktionswiese mit zahllosen Spielmöglichkeiten und Mitmach-Werkstätten für Kinder. Und auch für Jugendliche gibt es täglich ein umfangreiches und attraktives Angebot.

Der erfolgreiche Ansatz lautet in jedem Jahr: Ein Programm mit guter Substanz und ausgeprägten Eigenarten zu bieten, das dem Festival sein Profil und seinen Charme verleiht. Mit diesem Konzept ist das Kulturufer das attraktivste Festival in der Region: für Kinder, Jugendliche und Familien, für Musik- und Theater­fans, für Straßenkünstler und Flaneure, für alle, die das lebendige Treiben in der Stadt mögen.

Stellen Sie sich Ihren Festivalfahrplan für die zehn Kulturufertage zusammen. Sie sind uns herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Sie!